Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

SPIRIT FEST um The Notwist- Mastermind Markus Acher in Crailsheim!

Montag, 4. Dezember 2017

Genf, Luzern, Landau, Liege (BE), Berlin, Hamburg und eben Crailsheim. Das neue Projekt um The Notwist- Sänger und Mastermind Markus Acher nennt sich „Spirit Fest“ und gastiert auf seiner Minitour zu einem musikalisch außergewöhnlichen Abend auf Einladung des Kulturvereins Adieu Tristesse e.V. am Montag, den 04.12.2017, in besonderem Ambiente im Crailsheimer Jugendzentrum.

Wenn das nicht was für Liebhaber ist! Spirit Fest ist eine Art Supergroup, bestehend aus The Notwist– Mastermind und Sänger Markus Acher, dem umjubelten japanische Duo Tenniscoats sowie weiteren Mitgliedern von Jam Money und Joasihno. Und wo einer der Acher-Brüder mitmischt, muss naturgemäß Qualität drinstecken, und das tut es!

In diesen dunkeln und unsicheren Zeiten gibt es auch immer ein wachsendes Kollektiv aus friedlichen und liebevollen Menschen, zusammengeschweißt durch ein gemeinsames Verständnis eines einzelnen speziellen Wortes: Tenniscoats. Neben der Bedeutung als Name eines einflussreichen aus Tokio stammenden Duos steht der Begriff für Spaß, künstlerische Freiheit, Experimentierfreudigkeit und – vielleicht das Wichtigste von allem – Inklusivität. In der Welt von Tenniscoats passiert Musik überall und jeder ist eingeladen, dieser beizuwohnen.

Im Winter 2016 fand diese Musik in München statt. Als Langzeitfan ergriff Markus Acher (The Notwist) die Gelegenheit, Tenniscoats nicht nur auf die Liste des von ihm organisierten Alien Disko Festivals zu setzen, sondern Saya und Takashi auch noch zusammen mit Mat Fowler (Jam Money) und Cico Beck (Aloa Input, Joasihno, The Notwist) in ein kleines Apartmentstudio einzuladen. Hier wurde Spirit Fest über die folgenden 14 Tage geboren und aufgezeichnet.

Tenniscoats sind bekannt für ihre Gemeinschaftsproduktionen – einige ihrer besten Werke entstanden in Verbindung mit Tape, The Pastels, Jad Fair und vielen anderen – weshalb es für sie ganz selbstverständlich war, aus der zur Verfügung stehenden Zeit und den neu gewonnenen Freunden großen Nutzen zu ziehen. Markus, Mat und Cico brachten ebenso Songs ein, welche über eine solide Basis hinaus zeigen, wie sich künstlerisches Geschick in ein musikalisches Meer entfalten kann. Mat erklärt das so: „Eine Melodie beginnt und langsam findet jeder von uns – in seiner eigenen Zeit – einen Weg zu dieser Musik. Produzent Tad Klimp arrangierte alles sehr einfühlsam in diesem kleinen Zeitfenster des ersten Moments der Kollektivfindung.“ „Nahezu alles wurde live aufgenommen,“ stimmt Markus zu, „wie wir in einem kleinen Zimmer zusammen spielen und singen, mit Klavier, Gitarren, Percussion und einigen Keyboards.“

Von der liebevollen Schönheit von Markus‘ „River River“ und Sayas „Mikan“ über den Elektro-Merseybeat von Tenniscoats‘ „Nambei“ hin zu dem durchgeknallten Melodica-Reggae von „Shuti Man“, ist das resultierende und im November erscheinende Album ein Beleg für die Art und Weise, wie diese großartigen Musiker fähig sind, ihr Songwriting mit ihrer Spontanität in Einklang zu bringen. Es ist außerdem ein Schnappschuss eines sanften und intuitiven Moments der Zeit.

Youtube:
Spirit Fest – River River
Spirit Fest – Hitori Matsuri
Spirit Fest – Rain Rain

Einlass um 19.30 Uhr, Konzertbeginn gegen 20.30 Uhr.

Informationen zum Vorverkauf gibt es auf adieutristesse.org/vorverkauf!

volxfest mmxvii

Freitag, 15. September – Montag, 18. September 2017

Freitag – 18 bis 2Uhr

21Uhr
Dr. Aleks & The Fuckers – Balkan Brass, Live-Entertainment, Punk und jede Menge Sliwowitz. Sie sind zurück! Sexy wie eh und je, charmant, schweißtreibend: Dr. Aleks & The Fuckers kommen nach Osterfolk im Juze, BayWa und 7180 wieder zurück zu uns und starten am 15.09.2017 in unser wunderbares Volksfest.
Eine explosive Mischung, die augenblicklich in den Kopf steigt und die Füße in Bewegung bringt. Seit 2010 mischen Dr. Aleks & The Fuckers europaweit Bühnen auf und tragen den Balkan in die Welt hinaus.
Die Fuckers, das sind vier Bläser, ein Bass, eine Gitarre und natürlich der berühmt-berüchtigte Dr. Aleks höchstselbst, der im Zentrum des Geschehens den Takt voranpeitscht und mit reibeiserner Stimme seine achtsprachigen (!) Texte durch den Raum dröhnen lässt.
Mit einem reichen Fundus an Bühnenerfahrung, einem Ensemble aus musikalischen Hochkarätern und einer schier unerschöpflichen Live-Energie steht das charismatische Stuttgarter Septett für feuchtfröhliche Durchdreh-Abende in rasantem Tempo, überschäumende Ekstase und Schweiß, der von der Decke tropft.
Am 23.12.2016 veröffentlichten die Fuckers ihr Debütalbum mit dem programmatischen Titel „Balkan Guerilla“.

Aftershow: Mastermind Saw-Music

—————————————————————————
Samstag – 18 bis 2Uhr – tanzBar präsentiert

ab 22Uhr
El Schabat und Volksterflex (Schacht, Jungle Beat)
[Groundlift Soundsystem]
Soundcloud El Schabat
Soundcloud Volksterflex

—————————————————————————
Sonntag – 16 bis 1.30Uhr

Musik aus der Büx

—————————————————————————
Montag – 14.30 bis 0.00Uhr – Radio StHörfunk und JuZe präsentieren

Kaffee, Kunst & Radio im Café 33

Sommerfest am JuZe


Am 8. Juli findet unser alljährliches Sommerfest statt. Dieses Jahr ist wieder viel geboten, von gutem Essen bis hin zum großen Spaß im Bällebad.

Es findet auch wieder ein Kickertunier statt, wer daran teilnehmen und einen Preis gewinnen möchte, sollte sich  bis spätestens 14.20Uhr am Samstag mit einem Teamkollegen angemeldet haben. (Anmeldung ist kostenfrei)

 

 

 

Außerdem habt ihr die Möglichkeit eines unserer selbstgebauten Bienenhotels und Nisthilfen zu erwerben.

Und wer sich gerne abkühlen möchte, für den steht die SchwammInYourFace- Wand zur Verfügung.

Zusätzlich wird es einen „do-it-yourself“ Fidget Spinner Tisch geben, an dem ihr euch eure eigenen abgefahrenen Spinner basteln könnt.

HEIM und FRIENDS OF GAS!

Der Süden rockt! Jawohl! Dies stellen aktuell zwei Bands ganz vorzüglich unter Beweis: Mit „Heim“ und „Friends Of Gas“ tritt die Energie persönlich auf und wummert ihre Gäste in oberste Tanzsphären: Organisiert vom Kulturverein Adieu Tristesse und zu erleben am 17.06.2017 hier bei uns!

Die Intro beschreibt „Heim“ als „dringend hörenswert!“, das letzte Album „Palm Beach“ erschien im September vergangenen Jahres, ist eines der außergewöhnlichsten Alben deutschsprachiger Gitarrenmusik des Jahres 2016. 2015 haben Mike, Flo und Denny ihre erste selbstbetitelte Platte herausgebracht, straight-beckenschändende Drums, fuzzy, verspielt-bis-heavy Gitarren und ein treibend-harscher Bass. Wir freuen uns auf melancholisch-melodische Gitarrenrockmomente à la – klar – Dinosaur Jr oder Built to Spill, sowie auf eine alles kaputtreißende Heavyness , was Bands wie Shellac übriggelassen haben. Noch Fragen?

Diese können dann vielleicht von fünf Personen, die auf engem Raum, tagsüber in einem Van, abends auf festen Elementen, heftige elektromagnetische Wellen aussenden, beantwortet werden. Körperschall, bis dass die Wände wackeln und jeder Bühnenboden sich in eine Sonnenoberfläche verwandelt! Das Zentralmassiv: Die pointierten Lyrics und die gewaltige Stimme von Nina Walser, die klingt und aussieht wie die Tochter oder Enkelin von Rod Stewart! „Friends Of Gas“ wissen also um die Materialität von Klang, eröffnen uns Musik als physisch erfahrbaren Raum, entfachen darin eine sonische Wucht. Allein das ist heutzutage schon radikal. Aber damit nicht genug. Aus jeder Pore der Band sprießt eine körperliche Bedingungslosigkeit, die von manchen als bedrohlich empfunden werden könnte. Eine Verletzbarkeit, die manchen Angst machen dürfte. Eine Risikobereitschaft, die manche gar nicht kennen.

Da kommt Freude auf!

Einlass: 20.00 Uhr!