AGJF

Logo_AGJFWir bedanken uns bei der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Baden-Württemberg e.V. (www.agjf.de) für die stets aktuellen Informationen bezüglich Zuschußrichtlinien, die Situation der Offenen Jugendarbeit im Allgemeinen und im Speziellen die Zusammenstellung der möglichen Förderprogramme. Erst dadurch haben wir uns unseren Schneidplotter anschaffen können. Außerdem für die gute Zusammenarbeit, welche unter anderem zu unserem Rahmenvertrag mit der GEMA geführt hat, der für bezahlbare Konzerte für Jugendliche sorgt (Eintritt kleiner-gleich 5€).

GRENZENLOS Kinder- & Jugendkulturwoche 2016

Plastik Planet – Plastik verschmutzt die Meere!

DSC_0708
Spielerische Plakatgestaltung als Begrüßung mit den Kindern der Klasse 3 der LSS

Jedes Jahr sterben Unmengen von Tieren an den Folgen der GRENZENLOSEN Umweltverschmutzung. Wie der Plastikmüll in die Meere gelangt, in wie fern wir selbst dafür verantwortlich sind  und was wir dagegen tun können war das aktuelle Thema der Kinder- & Jugendkulturwoche im Jugendzentrum.

 

Nachdem die Kinder sich eigenhändig zu den verschiedenen Gründen der Meeresverschmutzung informiert hatten, ging es raus zum Plastikmüll sammeln. Alle haben fleißig gesammelt, um damit nachzustellen, wie es einem vorerst gesunden Vogel ergehen kann, wenn die Meere mit Müll überfüllt sind.

CIMG0572CIMG0561

 

 

 

 

 

Der Mageninhalt des Vogels besteht nun nur noch aus Plastikmüll, weshalb er mit vollem Magen verhungert. Dieses qualvolle Schicksal erleiden nicht nur Vögel, sondern auch Wale, Delfine, Meeresschildkröten uvm. Doch Plastik ist nicht nur gefährlich für Tiere, sondern auch für uns Menschen. Durch den Verzehr von Meerestieren, die Plastik mit ihrer natürlichen Nahrung verwechselt haben, gelangt das Plastik in den menschlichen Körper, was viele Gefahren mit sich bringt.

Man selbst kann viele Dinge tun, um dem Leid entgegen zu wirken. Jede Person, die auf ihren Plastikkonsum achtet, hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch sich selbst. So kann man beim Einkaufen statt einer Plastiktüte eine Stofftasche von zuhause verwenden oder einen Korb aus Bambus. Wer nicht in den Discounter geht, um sein Gemüse zu kaufen, sondern auf den Markt, vermeidet nicht nur Plastikmüll, sondern bekommt frische Ware aus der Region.

 

Wer am Thema Plastik und seine Auswirkungen interessiert ist, findet bei uns im JuZe verschiedene Flyer, die man gerne mitnehmen darf! 🙂

FEED YOUR FEET

Samstag, 16. April 2016 | 21:00 Uhr

feed your feet – friss oder stirb!

16_04_16Für ein wohlgenährtes Tanzbein der Stadt Crailsheim!
Es darf wieder hemmungslos geschlemmt werden, liebes Feiervolk! Freuen dürft ihr euch abermals auf eine Auswahl an erlesensten und feinsten elektronischen Beats.
Für uns an den Töpfen stehen dieses Mal folgende Kochlöffelakrobaten:

JACK (feed your feet, Jungle Beat Festival – Crailsheim)
Facebook – Jack
Mixcloud
Facebook – FeedYourFeet
Facebook – Jungle Beat

Alpaca (Domberger Technospatzen, TANZTRIEB – Nürnberg)
Facebook – Alpaca
Soundcloud
Facebook – Domberger Technospatzen

Herr Berger (Domberger Technospatzen, TANZTRIEB – Nürnberg)
Facebook – Herr Berger
Soundcloud
Facebook – Domberger Technospatzen
Wir freuen uns auf ein wildes Festmahl und gewaltige Geschmacksexplosionen.
Eintritt: 3,- €

Osterfolk 2016

Sonntag, 27. März 2016 | 20:00 Uhr

Adieu Tristesse und das JuZe laden wieder mal zum Osterfolk!

Tschüss Tanzverbot, frohes Osterfolk

Adieu Tristesse e.V und das JuZe laden wieder mal zum Osterfolk!

Crailsheim. Wenn der Hase gegangen ist kommt der Folker, an diesem Abend am besten ins Crailsheimer Jugendzentrum, denn wieder mal ist einiges an traditionellen Zutaten frisch vermengt und aufgerührt worden.

Den Abend eröffnen wird „The Boys bad News“ aus Ellwangen. Die nach einem Eagles of Deathmetal- Song benannte Band, covert Klassiker der Alternative- Rock u16_03_27_osterfolknd Punk Geschichte auf ihre eigene, überwiegend akkustische Art. Trotzdem sind sie damit nicht irgendeine Coverband sondern eher ein nonkonformistisches Konglomerat aus überzeugten Muckertypen ( und Dame ) und Spaß an der Freude.
Dann freuen wir uns auf Dominik Baer, wichtig mit ae, denn aufgewachsen ist der Heidelberger in Asien.
Ihn gibt es als Band, solo oder in unserem Fall als Duo, egal wie, er und sie sind auf jeden Fall sehens- und hörenswert. Baers meist englische Songs voller zeitloser Melodien sind meist relaxt wippend, wie ein folkiger Marley oder Xavier Rudd und lassen den Märzregen vergessen und die Frühlingssonne aufgehen. Seine durchaus auch lesenswerten Texte lassen einen Blick mit offenen Augen auf unsere Welt vermuten und wollen auch genau dazu auffordern.
Weniger verträumt aber nicht weniger verspielt sind Heischneida aus Traunstein, sie verkörpern mit einer wilden Mischung aus Bluesrock und Blasmusikgroove, die urwüchsige Lebenslust die wir unseren voralpenländischen Nachbarn gern nachsagen. Davon, dass dies nicht nur Klischees sind, lassen wir uns gern schweißtreibend vorführen. Das bayerische Pulsradio ist jedenfalls überzeugt von ihnen und das Publikum beim Chiemseesummer Nachwuchscontest 2015 wählte sie zur besten Band. Es röhrt, blecht und scheppert.

Bis in die Nacht hinein legt dann noch das Balkanbreakbeat-Dj Duo Bongobabes auf.

Einlass 20:00 Uhr

Eintritt 5€ ermäßigt / 7€ Vereinsmitglieder / 9€ Normalpreis

 

One More For The Hardcore

Samstag, 19. März 2016 | 19:30 Uhr

Mosh For A Better World!

One More For The Hardcore geht in die nächste Runde! Diesmal aber mit dem Untertitel Mosh For A Better World.

Der Reinerlös der Veranstaltung wird gespendet und zwar an die hardcore help foundation.
Also erscheint zahlreich und mosht für den guten Zweck!

titelbild (1)
Auch das Line-Up lässt sich nicht lumpen und es spielt wie folgt:

Blood for Betrayal
Hardcore sowie Beatdown ist schon ziemlich fett zusammen gemixt einfach pures Abrisserlebnis. Die Jungs haben Bock zu eskalieren! Also kommt rum und feiert hart!

Mel T. Eyes:
Melodic Hardcore vom feinsten.
Letztes Jahr erst die neue Platte an den Start gebracht. Sind die Jungs gut unterwegs. Sie liefern auf der Bühne immer zu 100% ab. Und sind live unglaublich gut, wer sie noch nicht gesehen hat, sollte das schleunigst ändern, denn für Melodic Hardcore Fans ein Muss.

Selfish Hate:
Für alle Fans der älteren Generation.
Oldschool Hardcore ist bei den Jungs aus Freiburg Programm!
Crowdshouts, stage dive, 2 step parts. Die Jungs verlangen einem alles ab.
Für Fans von H2O oder Agnostic Front absolut empfehlenswert.

Far from Heaven:
Metalcore mit Hardcore Einflüssen? Oder etwa doch Melodic Hardcore? So wirklich festlegen kann man es nicht. Nichts desto trotz liefern die Boys ziemlich ab. Cleanparts, Melodische Refrains, harte Breakdowns… lasst euch überraschen, es wird definitiv zur Sache gehen.

Einlass: 19.30Uhr
Eintritt: 5€

Improtheater „Ohne Gewähr“

Samstag, 23. Januar 2016 | 20:30 Uhr

Neu im Juze: Improvisationstheater

Zum ersten Mal tritt im Jugendzentrum eine Impro-Theatergruppe auf.
„Ohne Gewähr“ aus Stuttgart wird die Zuschauer einen Abend lang
verzaubern und bestens unterhalten.

__HP24826entw_roh_HP

 

Das besondere am Impro-Theater:

Die Zuschauer nehmen direkt Einfluss auf das Spielgeschehen,
indem sie eigene Ideen einbringen und dadurch Teil des Geschehens werden.
Alle gespielten Stücke sind somit völlig einzigartig.
Lasst euch überraschen von einer ganz besonderen Art des Theaterspiels.

Spaß und Spannung sind garantiert – mit Gewähr!

Eintrittspreise:
5 € ermäßigt (SchülerInnen und Studierende – Ausweis nicht vergessen!!!)
9 € (alle Anderen)

Einlass ab 20.00 Uhr

Homepage der Impro-Gruppe:
http://www.theater-ohne-gewaehr.de/

feed your feet

Samstag, 16. Januar 2015 | 21:00 Uhr

friss oder stirb!

16_01_16_feedyourfeet

Für ein wohlgenährtes Tanzbein der Stadt Crailsheim!

Stell dich ein und Tischlein deck dich, bald wirds wieder heiß und fettig.

Höhen hoch, Bässe tief, am besten schmeckt das rohe Beef.

Beef für die Füße, rohe Klänge, kein Gemüse, viel Gedränge.

Mit Elan und ohne Zwang, tanzen wir 6 Stunden lang.

Den Tisch decken:

Lenford & Carlton (Crailsheim)
Facebook
Mixcloud

Fabian Ehmann (SELECT, GTN8 – Aalen/Ellwangen)
Facebook
Soundcloud

Brattig (Karera Records, Oh Records, Wonne Music – Schwäbisch Hall)
Facebook
Soundcloud

Eintritt: 3,- €