Kinder- und Jugendkunstwoche 2016

Kinder- und Jugendkunstwoche im Jugendzentrum

175 Jahre „Fränkisches Volksfest“ sind für das Jugendzentrum Anlass, die diesjährige Kunstwoche unter das Motto „Kinderbuntes Volksfest im Jugendzentrum“ zu stellen.

KiJuKuWo_vers2Vom 15. – 19. August drehen sich dann hoffentlich Mini-Riesenräder und Karussells, werden eigene Volksfest-herzen und „Eiloader“ gebastelt und ein großes Volksfest-Wimmelbild entsteht.

Wie im letzten Jahr möchten die Anleiterinnen und Anleiter auf diesem Weg verschiedene Kreativtechniken vermitteln. Es wird gemalt, mit Filz geformt, Ton und Holz werden als Materialien genutzt und auch der Schneidplotter und die Bügelpresse des Jugendzentrums kommen wieder zum Einsatz. Sicher wird das Bedrucken von individuell gestalteten Volksfest-T-Shirts großen Zuspruch finden.

Das Programm ist Teil der städtischen Ganztagesbetreuungsangebote in den Ferien und startet täglich ab 9 Uhr.

Ein einfaches Mittagessen wird angeboten und Programmende ist um 16.30 Uhr. Das Angebot richtet sich an Kinder ab Schulalter. Weil auch Gemeinschaftswerke entstehen sollen und einige Arbeiten zeitaufwändig sein können, vor allem aber für das Entstehen eines Gruppengefühls, wäre die Teilnahme während der ganzen Woche sinnvoll und schön.

Anmeldungen sind unter 07951 9595812 oder 41400 oder per e-mail erich.beyerbach@crailsheim.de möglich.

BEAT GRAF BBQ – 5 Jahre Yuppieläum!

The time has come.BBQ-FLYER-2016

Am 13. 08. ab 14 Uhr startet das 5. Beat Graf BBQ !

Und es ist selbstverständlich wieder für alle Sinne gesorgt!

SEE IT!……. Beste Lackkunst an noch mehr Flächen! – Dabei sind sanz, pyser, zwist, zolar, senzi + friend, koeb and mr. vunk .

HEAR IT!……. Rap- und Beatschleck von der MoOn Crew, Billy Swayman, Vodkajoe und dem Rest

TASTE IT!……. Auf den Grill kommt Rind, Lamm und Huhn, dazu Salat und als Specialding noch ’ne Gulaschsupp aus’m Kessel oben drauf! Lecker Bierchen hat’s natürlich auch.

SMELL IT!…………. Oh ja, ein solches Beat Graffiti BBQ duftet!

TOUCH IT!……. Zum Anfassen und Erwerben bringt uns Robbin’s Hood wieder viele feine Sachen mit!

https://www.facebook.com/events/740694946073579/

Also kommet und genießet!

Als kleines WarmUp wird es dieses Jahr einen Graffiti-Workshop für Jugendliche am Samstag vorher(6.08.) im Jugendzentrum geben.

See you soon!

AGJF

Logo_AGJFWir bedanken uns bei der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Baden-Württemberg e.V. (www.agjf.de) für die stets aktuellen Informationen bezüglich Zuschußrichtlinien, die Situation der Offenen Jugendarbeit im Allgemeinen und im Speziellen die Zusammenstellung der möglichen Förderprogramme. Erst dadurch haben wir uns unseren Schneidplotter anschaffen können. Außerdem für die gute Zusammenarbeit, welche unter anderem zu unserem Rahmenvertrag mit der GEMA geführt hat, der für bezahlbare Konzerte für Jugendliche sorgt (Eintritt kleiner-gleich 5€).

GRENZENLOS Kinder- & Jugendkulturwoche 2016

Plastik Planet – Plastik verschmutzt die Meere!

DSC_0708
Spielerische Plakatgestaltung als Begrüßung mit den Kindern der Klasse 3 der LSS

Jedes Jahr sterben Unmengen von Tieren an den Folgen der GRENZENLOSEN Umweltverschmutzung. Wie der Plastikmüll in die Meere gelangt, in wie fern wir selbst dafür verantwortlich sind  und was wir dagegen tun können war das aktuelle Thema der Kinder- & Jugendkulturwoche im Jugendzentrum.

 

Nachdem die Kinder sich eigenhändig zu den verschiedenen Gründen der Meeresverschmutzung informiert hatten, ging es raus zum Plastikmüll sammeln. Alle haben fleißig gesammelt, um damit nachzustellen, wie es einem vorerst gesunden Vogel ergehen kann, wenn die Meere mit Müll überfüllt sind.

CIMG0572CIMG0561

 

 

 

 

 

Der Mageninhalt des Vogels besteht nun nur noch aus Plastikmüll, weshalb er mit vollem Magen verhungert. Dieses qualvolle Schicksal erleiden nicht nur Vögel, sondern auch Wale, Delfine, Meeresschildkröten uvm. Doch Plastik ist nicht nur gefährlich für Tiere, sondern auch für uns Menschen. Durch den Verzehr von Meerestieren, die Plastik mit ihrer natürlichen Nahrung verwechselt haben, gelangt das Plastik in den menschlichen Körper, was viele Gefahren mit sich bringt.

Man selbst kann viele Dinge tun, um dem Leid entgegen zu wirken. Jede Person, die auf ihren Plastikkonsum achtet, hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch sich selbst. So kann man beim Einkaufen statt einer Plastiktüte eine Stofftasche von zuhause verwenden oder einen Korb aus Bambus. Wer nicht in den Discounter geht, um sein Gemüse zu kaufen, sondern auf den Markt, vermeidet nicht nur Plastikmüll, sondern bekommt frische Ware aus der Region.

 

Wer am Thema Plastik und seine Auswirkungen interessiert ist, findet bei uns im JuZe verschiedene Flyer, die man gerne mitnehmen darf! 🙂